Loading...
iVol

Latest Updates

Dateianhänge

Warum treten bei der Verwendung von digitalen Servos Empfangsprobleme auf?

Viele digitale Servos (z.B. von Savöx) besitzen eine sehr hohe Spitzenstromaufnahme von bis zu ca. 5A. Hierdurch machen sich sehr leicht die folgenden Fehlerbilder bemerkbar:

  •  akustische Reichweitenwarnung des iVol
  • Unterspannungswarnung (akustisch, in der Telemetrieanzeige)
  • Zittern der Servos
  • kurzzeitige Verbindungsabbrüche

Hierfür gibt es die folgenden möglichen Fehlerursachen:

  • leistungsschwacher Akku bzw. defekte Akkuzelle
  • unzureichender BEC (Spannungswandler für Empfänger und Servos)
  • zu hohe Kontaktwiderstände durch korrodierte oder verschmutzte Kontakte
  • zu hohe Kontaktwiderstände durch unterdimensionierte Steckverbinder und Schalter
  • Wackelkontakte und "kalte" Lötstellen

Die einfachen dreipoligen Steckverbinder, wie sie an den meisten Empfängern und Servos zu finden sind, sind nicht dauerhaft für hohe Ströme geeignet, insbesondere wenn auch noch mehrere Servos mit hoher Stromaufnahme angeschlossen werden. Speziell die bei uns erhältlichen Empfänger mit der Kennung "EPC" besitzen einen sehr zuverlässigen zusätzlichen Stromversorgungsanschluss. In Verbindung mit einem hochwertigen Spannungswandler (BEC) wie dem bei uns erhältlichen JETI model MAX BEC können auch Hochleistungsservos einwandfrei versorgt werden.